MIROSLAV ŠIK

1953 geboren in Prag Tschechien
1968 Emigration in die Schweiz
1980 Architekturdiplom ETH Zürich bei A.Rossi, M.Campi
1980-1983 Forschung über Schweizer Architektur im II.Weltkrieg am gta-Institut ETHZ
1983-1991 Oberassistent bei Assistenzprofessor F. Reinhart, ETH Zürich
1985 Bürger von Zürich
1987-1991 „Analoge Architektur“-Ausstellung u.a. in
Zürich, Wien, Berlin, Strassburg, Stockholm und Prag
1990-1992 Gastdozent FA CVUT Prag
1993,1997 Gastdozent DA EPFL Lausanne
seit 1999 Professor D-ARCH ETH Zürich
2000/2001 verheiratet, Sohn Jan 2005 Heinrich-Tessenow-Preis Deutschland
2011/2012 CH-Vertretung Architekturbiennale Venezia 2012

TEAM
6-8 ARCHITEKT(INN)EN
0-2 PRAKTIKANT(INN)EN
1 ADMINISTRATION